Die veröffentlichten Texte und Bilder dieser Homepage sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht kopiert und vervielfältigt werden. Für Fehler auf den verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.
 

Im Januar 2008 ist eine neue Leidenschaft in mir erweckt worden.
Der Wunsch, früher oder später einen Hamster zu halten, war schon lange da. Doch mit dem Thema beschäftigt habe ich mich bis dahin nicht weiter, da ich noch etwa 2 Jahre damit warten wollte.

So war es ein gewöhnlicher Tag Anfang Januar 2008, als wir Heu etc. im Futterhaus kaufen wollten. Wir mussten an den Gehegen vorbei und da saß er. Unser kleiner Dsungi Filou.
Schnell stand fest, dass wir ihn mitnehmen. Mein Gefühl war flau, ein Umzug stand Ende Januar bevor, ob das eine gute Idee war? Aber- verliebt ist verliebt.

So haben wir ein Nager-Terrarium von 100 x 40 cm gekauft, ein wenig Zubehör und den kleinen Dsungaren.

Trotz mangelnder Info hat mich mein Bauchgefühl nicht getrügt, ich habe kein Laufrad mitgenommen (sie kamen mir schlichtweg zu klein vor) und habe mir auch nicht das kleinere Terrarium aufschwatzen lassen. Stattdessen wurde kurz darauf ein Wodent Wheel (Laufrad) bestellt.

Filou war kein handzahmes Tier, doch er war unglaublich süß.

Im Mai 2010 ließ es sich nicht mehr leugnen, dass der kleine Kerl sein Alter erreicht hat. Sein Herz war noch stark, doch sein hinterer Körper konnte nicht mehr das machen, was er sollte. Um zum Futter zu kommen, hat der Kämpfer seine Beinchen dahin gezogen. Das war unser Zeichen...
Filou hat vom Tierarzt ein Schlafmittel gespritzt bekommen und sein kleines, altes Kämpferherz hat aufgehört zu schlagen.
Filou
November 2007 - 27. Mai 2010




Unsere Kinder waren traurig, das leere Hamsterheim gefiel ihnen nicht. Mir tat der Anblick auch weh, so haben wir einen neuen Zwerghamster anschaffen wollen.

Im Futterhaus saß wieder ein so heller, süßer Dsungi. Auch vom Charakter war er richtig goldig, aber ich konnte ihn nicht nehmen. So haben wir uns für Tammy entschieden, eine kleine Roborowski-Dame. Die kleinen Robo-Popos waren so niedlich, da konnte man nicht widerstehen!
Tammy


Wie ich schon öfter zu sagen pflegte... Unverhofft kommt (verdammt) oft.
Unser letzter Heu-Kauf im Jahre 2010 sollte Folgen haben. Ein Goldhamster saß dort in winzigen Terrarium, er tat mir so leid und hatte einen so tollen, wachsamen Blick. Mein Herz wollte ihn mitnehmen, mein Verstand war dagegen. So folgte das Silvester- / Neujahr-Wochenende und ich habe überlegt und überlegt.
Am 03. Januar 2011 sind wir wieder hingefahren und haben ein Terrarium und Goldhamster-Bub Oskar gekauft. Da das Terrarium zu klein ist, haben wir schnell ein riesiges Aquarium bestellt und dem "Kleinen" die 180 x 50 cm mittelhamsterfreundlich ausgebaut.

Es hat sich außerdem herausgestellt, dass Oskar gar kein Oskar ist, sondern eine Oskarlina, leider auch ziemlich gestört im Verhalten (kein Wunder, wenn Hamster in so einem winzigen Becken im Handel hockt).

Oskar ist zwischen dem 23. und 24. Oktober 2011 überraschend eingeschlafen.

Oskar(lina)
November 2010 - 23./24.10.2011


Oskars Übergangsheim haben wir im Februar 2011 für einen Dsungi ausgebaut, da nach so langer Zeit ohne Dsungi die Sehnsucht größer wurde. So ist dann Kasimir, ein Dsungare in mandarin, eingezogen. Er war von Anfang an so lieb und sehr zutraulich, ein ganz toller kleiner Kerl.

Leider war das Glück nur von kurzer Dauer. 2 Monate später, am 23. April 2012 (ein Tag vor Ostern) musste ich feststellen, dass Kasimir nicht mehr aufwachen wird.

Kasimir
Januar 2011 - 23. April 2011


 
Diesmal wurde nicht direkt ein neues Tier geholt... Erst im Mai ist der naturfarbige Nepomuk eingezogen.

Nepi war ziemlich angriffslustig und hat nicht selten in meine Finger gebissen (warum kann ein so kleines Tier mal eben so doll zuhappen, dass es blutet?). Kaum habe ich ins Terrarium gegriffen, hat er eine Chance gesucht, meinen Arm zu erwischen.

Ostern scheint verflucht zu sein, der kleine Mann ist mit ziemlich genau einem Jahr kurz vor Ostern 2012 plötzlich verstorben.
 
Nepomuk (ohne Foto)
01. April 2011 - 04./05. April 2012



Da das Terrarium vom Goldhamster immer noch leer stand, haben wir uns außerdem vor wenigen Wochen entschieden, dieses für einen Zwerghamster umzubauen. Unsere Robo-Oma Tammy sollte nochmal ordentlich Platz bekommen. Im März 2012 hat sie also mit fast 2 Jahren das große Becken bezogen.



Die Sandkiste:


Tammy erkundet die Mini-Wüste:


Von oben der Streu-Heu-Bereich:



Hoffen wir, dass die Kleine noch lange bei uns bleiben wird...

Am 09. Mai 2012, einen Monat nach Nepis Tod, ist Dsungaren-Mädel "Lotta" bei uns eingezogen. Bereits nach 6 Tagen hat sie mir aus der Hand gefuttert und lässt sich gelegentlich etwas streicheln. Lotta ist ein liebes Mädel und weiß genau, wie sie an ihre erwünschten Leckerbissen kommt.

Am 29. Mai 2012 ist im Laufe des Tages unsere Robo-Oma Tammy friedlich eingeschlafen. Sie ist die letzten 4 Wochen stark gealtert und ich bin in der Hinsicht froh, dass sie friedlich zur Ruhe gekommen ist.
Tammy hat genau 2 Jahre und 2 Monate bei uns gelebt und ich hoffe, dass sie ein schönes Leben hatte. Wir möchten nun einem neuen Roborowski ein zu Hause bieten, ein jeder kennt wohl das Testament eines kleinen HamHam?

Tammy
01. Mai 2010 - 29. Mai 2012

Am 23. Juni 2012 war es endlich so weit. Ein neuer Robo ist eingezogen, die 10 Monate alte Tiba. Sie kommt aus Hamburg und ihre junge Besitzerin hatte kein Interesse mehr. So hat das kleine süße Mädel ihr neues Reich von 180x50 cm bezogen.

Letztes Update: 14. Juli 2012
Meeri-News:

Am 6. Juli 2012 hat Fenja 1,2 Babys auf die Welt gebracht. Der Baby-Bock ist reserviert, eine Tochter sucht noch.

Am 13. Juli 2012 ist Kastrat Smartie ausgezogen.
Hamster-News:

Am 23. Juni ist Robo Tiba eingezogen.

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=